Karte

Mapka - Mikroregion Karlštejnsko

Informationen

Kofinanziert von der EU und von der Mittelbömischen Region

SROP #

#

Navigation

Auswahl der Sprache

  • Česky
  • English
  • Deutsch
  • En français
  • Italiano
  • Nederlands
  • Dansk
  • Español
  • Po polsku
  • Slovensky

Inhalt


Die Burg Karlstejn  
Die hochgotische Burg, die im Jahre 1348 gegründet wurde, nimmt unter den böhmischen Burgen eine Ausnahmestellung ein. Sie wurde vom böhmischen König und römischen Kaiser Karl IV. erbaut, und zwar für die Aufbewahrung der königlichen Schätze, vor allem der Sammlungen der heiligen Reliquien und der Reichskrönungskleinodien. Einzigartig ist die ursprüngliche Wandausschmückung aus dem 14. Jahrhundert. Die Sammlung von 129 Tafelgemälden vom Meister Theodorikus in der Kreuzkapelle (die größte in der ganzen Welt), und die größte Porträtgalerie der böhmischen Herrscher in der Tschechischen Republik machen die Burg ganz außergewöhnlich. Man kann auch die ausgestellte Replik der Sankt Wenzelskrone der böhmischen Könige und den einzigartigen, 80m tiefen Burgbrunnen in dem frei zugänglichen Brunnenturm bewundern. Öffnungzeiten: März bis Oktober täglich außer Montag, in anderen Monaten an ausgewählten Tagen.


Die Hohlen Konepruske jeskyne
Das Karstgebiet Koněpruské jeskyně liegt 7 km südlich von Beroun im Naturschutzgebiet Český kras (Böhmischer Karst). Es wurde 1950 entdeckt und 1959 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Entstanden ist es in über 400 Millionen Jahre altem Devonkalkstein. Die Höhlen erstrecken sich über drei Höhenniveaus mit einem Höhenunterschied von mehr als 70 m. Ihre Gesamtlänge beträgt mehr als 2 km, die zugängliche Strecke ist ca. 590 m  lang und ihre Besichtigung dauert 1 Stunde. In der oberen Etage befand sich im 15. Jahrhundert eine geheime Münzfälscherwerkstatt. Die Höhlen zeichnen sich durch ihre einzigartige Ausschmückung mit Opalen und durch paläontologische Funde aus, die von der Entwicklung der Natur in den letzten 1,5 Millionen Jahren zeugen. Öffnungszeiten: April bis Oktober täglich, November nur für bestellte Gruppen geöffnet, in anderen Monaten geschlossen.

#

Prag
Die Hauptstadt Prag ist eines des touristischen Zentren Europas mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten (Prager Burg, Altstadt, Kleinseite, Jüdisches Viertel, Vysehrad) und einer grossen Menge an Gärten und Parks. Nach dem Stadtrundgang können Sie Theater, Konzert oder Galerie besuchen oder mit Freunden in gemütlichen Kneipen, Bars oder Diskotheken Zeit verbringen. Nach dem Ausflug nach Prag schlafen Sie ruhig in der Region Karlstejnsko. Es bestehen sehr günstige Verkehrsverbindungen zwischen der Region Karlstejnsko und Prag mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Auto. Das Zentrum Prags und die Region Karlstejnsko sind nur 15 Minuten Autofahrt voneinander entfernt


Steinbruch Velká Amerika (Grosses Amerika)
Des teilweise überschwemmte Kalksteinbruch nicht weit von der Gemeinde Mořina ist mit vielen Legenden verbunden. Man kann den 80m tiefen Bruch von der Aussichtplatte an der Strasse Mořina-Kozolupy übersehen, wo sich auch ein kleiner nichtüberwachter Parkplatz befindet. Vorsichtig kann man auch einen Rundgang um den Bruch herum machen. Der Bruch gemahnt uns an die amerikanische Felsschluchten, der Name ist jedoch von der Art der Kalksteingewinnung abgeleitet, die hier seit Ende 19.Jahrhundert bis Mitte 20.Jahrhundert stattgefunden hat. Ein gelb bezeichneter Wanderweg führt uns weiter zum anderen Bruch Mexiko, wo in 50.Jahren die politischen Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen gearbeitet haben, und zum ebenso überschwemmten Bruch Kleines Amerika.


Tetin 
Die Gemeinde Tetín erstreckt sich seit mehr als tausend Jahren über den Felsen oberhalb des Flusses Berounka. Die ersten Hinweise sind mit Teta, der Hl. Ludmila und ihrem Enkel, der Hl. Wenzel verbunden. Den Einfluss der Primisliden spüren wir auch beim Besuch der Ruine der frühmittelalterlichen Burg, von der aus man eine herrliche Aussicht auf die Felsen und den Fluss Berounka hat. In der kleinen Gemeinde befinden sich die drei historisch sowie architektonisch interessanten Kirchen Hl. Ludmila, Hl. Katerina und Hl. Johann von Nepomuk. Das Museum bietet viele Auskünfte über eine reiche Geschichte und Kultur- und Sehenswürdigkeiten. Den Museumsbesuch kann man mit einem geführten Rundgang verbinden. Das Museum ist zwischen Mitte März und Mitte Oktober jedes Wochenende, in den Sommerferien jeden Tag außer Montag geöffnet

Gemeinde Svatý Jan pod Skalou
Die malerische Gemeinde mitten in Wäldern und Felsen im Herzen der Naturschutzgebietes Böhmischer Karst bietet eine ganze Reihe von Natur- und Sehenswürdigkeiten. Der Ort wird geprägt von einem Kalksteinfelsen mit einem Holzkreuz und herrlicher Aussicht auf die Umgebung. Unter dem Felsen liegt die mächtige Frühbarockkirche die zum Hl. Johannes dem Täufer mit einzigartiger Felsenkirche und Travertinhöhle, wo im 9.Jahrhundert der Einsiedler Ivan lebte. Die Kirche und die Höhle sind jedes Wochenende vom April bis Oktober geöffnet, in den Sommerferien jeden Tag. Durch den Ort verlaufen drei Naturlehrpfade und auch der erste Wanderweg in Tschechien (rot markiert). Nicht weit davon entfernt befindet sich das Freilichtmuseum der Kalksteinförderung „Solvayovy lomy“.

Glasstar Familienglashütte Nenacovice
Das Familienglashütte in Gemeinde Nenačovice produziert ca 200 Produktarten aus Farbglas in kleinen Serien, die in spezialisierten Geschäften in Prag, im Ausland und vor allem im eigenen Geschäft im Areal zu kaufen sind. Zu den Produkten gehören handgeschöpfte, gezogene oder geblasene Dekorativgegenstände (Tiere, Früchte, Blumen), sowie auch Hüttenvasen, Leuchter, Glocken, Briefbeschwerer usw. Die Produktion findet an 7 Tagen der Woche statt.. Wenn Sie Glück haben, können Sie dieses Handwerk nicht nur beobachten, sondern auch persönlich ausprobieren.


Hochseilgarten Orech
Der Adrenalinpark an der Grenze zwischen Prag und Naturschutzgebiet Böhmischer Karst liegt in der Gemeinde Ořech. Im Park erwarten Sie 18 hohe Hürden, 16 niedrige Hürden, 3 Kletterwände, ein 9m hoher Sprung, 13 m lange Schaukel und andere Disziplinen. Der Hochseilgarten in Form eines Segelschiffs ist für Einzelne sowie auch für Gruppen geeignet. Öffnungszeiten: April bis Oktober jedes Wochenende, in Sommerferien täglich, in anderen Monaten nur auf Bestellung.

Beroun
Die Königsstadt Beroun liegt am Zusammenfluss der Flüsse Berounka und Litavka. Ihre Dominante bilden zwei gotische Türme als ein Bestandteil der bisher erhaltenen Stadtmauer. Auf dem neu rekonstruierten Platz befindet sich das Infozentrum und im architektonisch bedeutenden Haus Jenštejnský dům das Museum des Naturschutzgebietes Český kras. Nicht weit vom Zentrum liegen weitere Sehenwürdigkeiten – Duslova vila, die Kirche des hl. Jakob. Jung und Alt freuen sich über drei berühmte Bären, die neben dem Aussichtsturm Městská hora ihren Auslauf haben. Auf dem Stadtplatz finden mittwochs und sonnabends Verkaufsmärkte, im Mai und September traditionelle Topfmärkte statt.


Glaskunstatelier WAGA
Das Glasatelier befindet sich in der Gemeinde Málkov, im ehemaligen Gast- und Bauernhof, der schrittweise zum Glaskunstatelier umgebaut wird. Das Atelier befasst sich mit eigenen Entwürfen und der Produktion von Accessoires für das Interieur – Schüsseln, Vasen, Kerzenhalter, Fensterausfüllungen, Glastüren, Trennwände oder Glasrahmen für Spiegel. Moderner Stil und hochwertige Handarbeit ist charakteristisch für diese Produktion, die auch überregional zur Kunshandwerklichen Spotze zählt. Der Besucher kann hier ein exklusives und einzigartiges Geschenk kaufen und sich mit den Gestaltern in freundlicher Atmosphäre treffen. Das Atelier ist jeden Tag geöffnet, am Wochenende empfehlen wir eine telefonische Voranfrage.


Eisenbergbau Chrustenicka sachta
Im Jahre 1997 wurde nach mehr als 30 Jahren der Eisenbergbau schacht in Chrustenice als Freilichtmuseum wiedereröffnet. Von 1907 – 1965 arbeitete in dem Schacht mehrere Hundert Arbeiter. Bis heute sind der Eingangsstollen, der Maschinenraum und die achte Etage erhalten geblieben. In geöffneten Strecken befindet sich eine ganze Reihe einzigartiger Exponate, die an die berühmte Bergbauzeit in dieser Region erinnern. Ein Bestandteil der Besichtigung ist die Fahrt mit dem Grubenhunt. Man findet hier auch eine Dauerausstellung über die Steinbrüche Amerika – Mořina. Geöffnet: jedes Wochenende im Juli, August und September.


Freilichtmuseum der Kalksteinförderung Solvayovy lomy  (Solvay Steinbrüche)
Das Freilichtmuseum der Förderung und des Transportes von Kalkstein im Böhmischen Karstgebiet besteht aus mehreren Objekten – ehemaligen Betriebsgebäuden und rekonstruierter Schmalspurbahn. Die Dauerausstellung befindet sich in ehemaligen Büros, die grösste Attraktion ist die Schmalspurbahn mit einer Spur von 600 mm, die Sie persönlich probieren und mehrere Kilometer fahren können. Zu den Öffnungszeiten bieten die Mitglieder der NGO Barbora interessante und ausführliche Informationen über Technologie, Freilichtmuseum und Umgebung. Öffnungszeiten: vom Mai bis Oktober am Wochenende. Ganzjährig kann man im Areal auf den markierten Wegen spazieren gehen.

Villen und Persönlichkeiten von Cernosice

Die Stadt Černošice, ursprünglich eine landwirtschaftliche Gemeinde, änderte anfangs des 20. Jahrhunderts durch intensiven Bau der neuen Villenviertel sehr rasch ihren Charakter. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich und aus Prag kamen nach Černošice viele berühmte Wissenschaftler, Künstler und Sportler, um hier einen neuen Wohnsitz zu gründen. Nutzen Sie den gleichnamigen Lehrpfad, um die berühmten Villen in Černošice kennenzulernen.


Club Kino Cernosice,
Im ehemaligen Kinogebäude wurde ein Club in Form des Stadtplatzes eingerichtet: Restaurant, live Konzerte, Kino (Kinocafé), Theater, Ausstellungen, großflächige Projektionen.

 #
Cesky Kras
Das Naturschutzgebiet Tschechischer Karst (Český kras) umfasst eine Fläche von fast 130 km2 und bildet ein Zentrum des geologisch sowie paläontologisch bedeutenden Kalksteingebiets Barrandien. Sein Vielfältigkeit und Wildheit überrascht und erfreut jeden Besucher. Man findet hier tiefe Kalkfelsschluchten, Klammen, Höhlen, wild erhaltene Eichenwälder sowie viele Kraut- und Gewächsarten. Das Kalksteingebiet beeinflusst nicht nur das Landschaftsbild und den ästhetischen Sinne, sondern auch die naturwissenschaftliche Forschung positiv. Alle Natursehenswürdigkeiten können Sie von vielen Naturlehrpfaden aus bewundern, die sich durch das Naturschutzgebiet ziehen.
 #
ART Galerie in Karlstejn
Kunstwerke vom Maler Mgr. Jurij Nikulin. Moderne Gemälde, Ölgemälde, Aquarelle, Seidenmalerei, Grafiken, Trockenätzung, Kunstphoto, Reproduktionen.


Krippen - Marie Docekalova
Autorin und Sammlerin von Weihnachtskrippen verschiedenster Materialien und Arten. Eigene Handproduktion und Verkauf der Weihnachtskrippen, Adventskränze, Engel, Kerzenhalter und anderer Keramikfiguren. Veranstaltung von thematischen Ausstellungen.

 


Quad-Gelände „U Bobese“
Wir laden alle Quad-Fahrer zu uns ein! Unter Aufsicht des Fachteams ideale sportliche Betätigung für die ganze Familie. Maschinen VIPER und YUKON, Einheitspreis 170,-Kč (6 €) für 10 Minuten Fahrt.

Automuseum Praga Zbuzany
Diese Sammlung stellt mehr als 70 Autos des Typs Praga aus der Zeitperiode 1908-1989 vor. Es sind alle möglichen Autokategorien vorhanden: PKW, LKW, Motorräder, Busse, Traktoren, Pflüge und Straßenmaschinen. Die Autosammlung wird durch eine ganze Reihe von Schreib-, Druck- und Filmdokumenten, fotografische oder akustische Dokumente ergänzt. Einlass jeden Tag außer Montag und Mittwoch, von 11 bis 16 Uhr jede volle Stunde.
 #

Reitclub Dubec
Reiten für Kinder, Senioren, Spazierritten, Reitschule gleich am Rand Prags.

 #

Touristische Wege
In der Region finden Sie viele touristische Wege aller Art und für jeden. Fast 100 km Naturpfade (gerichtet auf Botanik, Geologie, Ökologie, Technik oder Paläontologie). Mehr als 100 km Radwege, die jedes Jahr um mehrere Kilometer verlängert werden. Für Fussgänger mehrere Hunderts Wanderwege, darunter der älteste markierte Wanderweg in Tschechien – der rot markierte Wanderweg aus Beroun nach Karlštejn. Und dazu Wasser- und Reitwege.

Kofinanziert von der EU und von der Mittelbömischen Region

#   Vlajka Eu    #